Hundefreundliche Ferienhäuser & Ferienwohnungen, Empfehlungen für die Reise mit Hund

Random header image... Refresh for more!

Kreutzfahrt? Nicht ohne meinen Hund!

Die Queen Mary im Abendlicht

Queen Mary - Kreutzfahrt mit Hund

Wer seinen Hund mit auf Kreuzfahrt nehmen will, muss einige Kompromisse eingehen. Ein gemütliches Körbchen in der Kabine von Herrchen oder Frauchen bleibt den meisten Vierbeinern verwehrt. Auf den meisten Kreuzfahrten sind Hunde und auch Katzen aus „hygienischen Gründen“ grundsätzlich nicht erlaubt – der Platz zum Gassigehen ist an Bord naturgegeben begrenzt. Ausnahmen gelten nur für Hunde, die beruflich an Bord gehen – ausgewiesene Blinden- oder Behindertenbegleithunde – die dürfen dann auch direkt in der Kabine ihrer Besitzer wohnen.

Wer auch auf einem Hochseeabenteuer seinen vierbeinigen Freund an seinerKreutzf Seite haben will, kann dies auf der Queen Mary der Cunard-Linie auf der Passage von Europa nach Amerika tun. Hunde und Katzen werden dort in Zwingern untergebracht und vom Schiffspersonal auf einem speziellen Deck ausgeführt. Besuch von Herrchen oder Frauchen ist natürlich erlaubt.

Queen Mary - Kreutzfahrtschiff

Ein riesig großer Dampfer im Gewässer

Grundsätzlich sollte sich der Tierbesitzer vorher über die Einreisebestimmungen der Zielländer informieren und notwendige Impfungen und Registrierungen – etwa durch einen Mikrochip – von einem Tierarzt vornehmen lassen. Cunard verlangt zudem einen EU-Haustierausweis, einen aktuellen Tollwutimpfstatus sowie eine frisch durchgeführte Entwurmung.

Fotos via: flickR / allys_scotland & candiedwomanire

Oktober 19, 2010   No Comments

Hund auf Reise – Was muss in den Koffer?

Wer bereits mit dem Hund auf Reisen war, der weiß, dass man manche Dinge erst dann vermisst, wenn es zu spät ist. In den Reisekoffer gehören die Dinge, die man nur schwer im Ausland oder im Reiseziel erwerben kann, oder Dinge, die der Hund von zu Hause einfach braucht, um sich beispielsweise immer an etwas “erinnern” zu können, was ihm vertraut ist.

Witziger Sticker für den Reisekoffer

  • Heimtierausweis stets dabei haben
  • Wasser und Futternapf
  • Dosenöffner
  • Bürste oder Kamm
  • Tüten
  • Impfnachweis und Hundepass
  • Aufkleber mit Adresse Heimatort, Urlaubsadresse, Telefonnummern
  • Gewohntes Hundespielzeug
  • Halsband und Leine
  • Hunde-Handtuch für die nassen Tage zum Abtrocknen
  • Leitungswasser (gewohntes Trinkwasser für den Hund) in einem Kanister
  • Übliches Futter für die ersten Tage zum Gewöhnen an die neue Umgebung
  • Reiseapotheke (siehe zusätzliche Checkliste)

Das Bild zu diesem Artikel ist übrigens von “the cheeky” einem Online Shop für Kofferaufkleber. Sehr witzige Motive gibt’s da. Immer eine Garantie vom Zoll angehalten zu werden. Wer dann noch eine Sammlung japanischer Kochmesser dabei hat, der kann sich auf längeres Warten einstellen.

Juli 23, 2010   No Comments

Faszinierendes Hundevideo: Hund spielt Basketball

Fastzinierend wie dieser Hund zugleich dribbelt und bei einem verdeckten Pass des Herrchens zugleich den Ball in den Korb reinwirft. Selten genug sieht man Hunde, die längere Zeit auf zwei Pfoten stehen bleiben, aber das scheint dieser Hund richtig gut zu können. Einen großen Applaus für diesen Racker, der wirklich grandioses Basketball zeigt. Wow…

Juli 15, 2010   No Comments

Nordsee mit dem Hund

Die Nordsee gehört zu den beliebtesten Desinationen für Hundehalter. Viel Platz für ausgiebige Spatziergänge mit dem Hund, schöne Hundestrände und äußerst hundefreundliche Ferienwohnungen oder Ferienhäuser. Die Nordsee mit Hund zu bereisen ist natürlich für Deutsche dahingehend praktisch, da man auf hundefreundliche Transportmittel (Auto, Bahn) zurückgreifen kann und damit dem Hund die Strapazen eines etwaigen Fluges nimmt. Wer sich kurzfristig entscheidet, der kann immer noch Last Minute Nordsee mit Hund buchen und ist sicherlich ein Stückchen näher an Entspannung und Erholung pur.

Wer an die Nordsee mit seinem Hund reist, kann sich im Vorfeld über Hundestrände, Geheimtipps und vielleicht auch Lastminute mit Hund Buchungen von Feriendomizilen erkundigen. Geheimtipps für die Nordsee sind sicherlich die Spiekeroog zur Zeit der Rosenblüte. Das sieht sagenhaft aus. Büsüm ist eine der schönsten Nationalparkgemeinden direkt am Wattenmeer. Dieses Kulturerbe ist ein absolutes Muss, nicht nur wegen den gepflegten Grünstränden, die wirklich zur Entspannung einladen. Die Nordsee ist ein idealer Platz für den Urlaub an der Nordsee mit Hund und Herrchen.

Juli 15, 2010   No Comments

5 wichtige Tipps für die Ferien mit Hund

Wer die Ferien mit dem Hund verbringen möchte und nicht genau weiß, was zu beachten ist, der ist jetzt gut aufgehoben. Je nachdem in welcher Jahreszeit man verreist, wohin die Reise mit dem Hund geht und mit welchem Transportmittel man die Reise antritt. Es gibt gewisse Dinge, die man beachten sollte, aber ein gesunder Menschenverstand reicht oft aus, um das Nötigste zu beachten.Hilfreich vor dem Antritt der Reise sind nützliche Ratgeber für die Ferien mit dem Hund eine gute Idee zum durchlesen, ausdrucken oder überfliegen.

hund-in-den-bergen

1. Hund und Hitze
Wenn es richtig heiß wird und die Sonne brennt. Was ist zu beachten beim Thema “Hund und Hitze”? Auch Hunde können einen Sonnenstich bekommen, wie man das am besten verhindert, was man alles falsch machen kann bei der Reise mit dem Hund im Auto, das liest man vorher besser kurz nach. Hier entlang zu Hund und Hitze.

2. Transport von Hunden
Beim Transport von Hunden gibt es beispielsweise eine Hundebox (je nach Größe des Hundes) die man bei großer Sonneneinstrahlung mit einer Decke und Kühlboxen entsprechen auf angenehmer Temperatur halten kann.

3. Hund mit in den Zoo
Leider gibt es immernoch Zoos, die den Hunden den Eintritt verbieten. Hier ist eine umfangreiche Liste hundefreundlicher Zoos, bei denen man den besten Freund des Menschen mitbringen darf. Einzig ist die Leine Pflicht, aber das ist sowieso an den meisten öffentlichen Orten der Fall.

4. Hunde am Strand
Ein beliebter Spielplatz für Hunde ist das Herumtollen im Sand am schönsten Platz der Welt – einem sonnigen, sauberen Strand. Damit viele Strände sauber bleiben, ist das Führen eines Hundes an Stränden oft verboten.

5. Hunde und Berge
Zum Wandern und Klettern geeignet sind Berge. Auch für den Hund sind Berge oft ein magischer Anziehungspunkt, da es in bergigen Landschaften viel zu erleben gibt. Vorsicht bitte bei jungen und kleinen Hunden! Berglandschaften können sehr anspruchsvoll für noch nicht ausgewachsene Hunde sein – regelmäßige ausgedehnte Pausen sind hier angebracht, damit der Hund nicht überstrapaziert wird und ggfs. einen Muskel verletzt.

Viele weitere Tipps zum Thema Ferien mit dem Hund demnächst hier im Blog.

Juni 14, 2010   1 Comment

Einreisebestimmungen für Hunde in die 5 beliebtesten Länder

Wer mit seinem Hund in die Ferien möchte hat zahlreiche Möglichkeiten sich vorzubereiten. Es gibt viele tolle Checklisten, die man im Vorfeld ausdrucken kann – da kann eigentlich gar nichts mehr schief gehen.

Etwas komplizierter sind dann Themen wie die Einreisebestimmung für Hunde in verschiedene Länder innerhalb oder außerhalb der Europäischen Union. Aber auch für diese Fragen gibt es genügend Anlaufstellen, damit man nicht lange suchen muss. Hier die Einreisebestimmungen für Hunde in die wichtigsten Länder:

Einreisebestimmung Hund Italien
Dolce Vita und die Sonne des Südens – alles das hat man in Italien. Auch wenn einige behaupten, dass Italien nicht sonderlich hundefreundlich ist, so sollte man sich sein eigenes Bild machen. Hier entlang für die Einreisebestimmung für Hunde nach Italien.

Einreisebestimmung Hund Schweiz
Käse, Berge und viel Ruhe – Entspannung und viel Natur, das alles bekommt man in der Schweiz. Ein gemütliches Völkchen und ein herrliches Stück Natur – die Mischung macht’s. Hier entlang für Einreisebestimmung Schweiz mit Hund

Einreisebestimmung Hund Dänemark
Jeder neute Däne besitzt einen Hund in Deutschland ist es gerade mal jeder 15 Einwohner, der einen Hund besitzt. Die Reise mit dem Hund nach Dänemark ist also von vornerein eine gute Idee, weil man sich auf ein sehr hundefreundliches Land einlässt. Hier geht’s zu den Einreisebestimmungen Hund Dänemark

Einreisebestimmung Hund Kroatien
Sonne, Strand und viele Miesmuscheln. Kroatien ist ein Land mit vielen Stränden und herrlichen Inseln. Aber auch ein Städteurlaub mit dem Hund ist in Kroatien Gang und Gebe. Hier entlang für die Einreisebestimmung Hund Kroatien

Einreisebestimmung Hund Frankreich
Leckere Baguettes, schöne Weinberge und herrliche Kultur – dem ein oder anderen gefällt sogar der Ausdruck der Sprache der Franzosen. Aber auch das ist Geschmacksache – hier entlang für Einreisebestimmung Frankreich Hund

Alle weitere Einreisebestimmungen für Hunde könnt Ihr entweder direkt bei der Zollbehörde einholen, oder auf diesen Seiten nachlesen.

Juni 12, 2010   No Comments

Ratgeber: Hund und Hitze – Worauf ist zu achten?

Hund unterm SonnenschirmDie Sonne hört schon gar nicht mehr auf zu scheinen und in vielen Teilen Deutschlands hatten wir heute schon über 31 Grad Celsius. Ein richtig geniales Sommerwetter – aber was hält unser Vierbeiner davon? Worauf muss ich achten, wenn es draußen richtig heiß ist und ich mit meinem Hund auf die Reise gehe?

Prinzipiell kann man sagen, dass Hunde bei Hitze so reagieren wie der Mensch. Manchen ist die Sonne ein Dorn im Auge und andere vertragen selbst die brennend heißesten Temperaturen ohne sich etwas anmerken zu lassen. In der Regel meiden viele Hunde tagsüber die prallen Sonnenstunden und legen sich in den Schatten – ruhen sich aus. Abends sollte man dann einen ausgiebig langen Spaziergang machen und ordentlich gassi gehen, damit der Hund entsprechend ausgelastet ist.

Vorsicht ist bei sonnenempfindlichen Hunden geboten. Auch Hunde können einen Sonnenstich bekommen, daher sollte man vor der Reise mit einem Hund sicherlich einen Tierarzt aufsuchen, wenn man sich unsicher ist.

Weitere Tipps zum Thema Hund und Hitze gibt’s hier: Ferien mit dem Hund in der Hitze?

Juni 11, 2010   No Comments

Hunde im Urlaub in Spanien ein Chaos

Hunde in Spanien am Strand verbotenSpanien ist ein Land, wo man im Sommer auf folgende Regeln aufpassen muss. Mit dem Hund nach Spanien zu gehen ist im Sommer nicht die beste Idee. Warum? Das Gesetz verbietet es mit dem Hund im Sommer an den Strand zu gehen. Dort wird es wohl in der Vergangenheit einige Angriffe auf Touristen und Einheimische gegeben haben. Tendentiell ist Spanien sehr hundefreundlich, aber leider auch engstirnig hinsichtlich Strand und Hund.

Zum Nachlesen hier der Artikel zum Strandverbot für Hunde in Spanien:

Strandverbot für Hunde in Spanien

März 17, 2010   No Comments

Ferien mit dem treuen Begleiter

Fotolia 983121 Subscription L 300x224 Ferien mit dem treuen BegleiterFerien und Urlaub – ein wirklich schönes Thema. Vor allem jetzt, wo das Wetter uns doch einen eiskalten Streich spielt. Wer jetzt Lust hat auf noch mehr warme Tage in etwas milderen Gefilden, der sollte sich um einen Urlaub mit Hund kümmern.

Die beste Anlaufstelle hierfür ist demnächst online und erste Erfahrungsberichte gibt’s dann hier!

März 11, 2010   No Comments